Welche Auswirkung hast Du mit envica?

Du kannst etwas verändern


Du kannst sehr vieles bewirken, indem du secondhand oder nachhaltige & faire Mode kaufst, aber auch versuchst nachhaltiger zu leben.

Was geschieht eigentlich, wenn Du Zuhause vor dem Laptop einen Pullover bei uns im Shop bestellst? Was passiert in der Welt, wenn du bei envica einkaufst? Wir möchten dir zeigen, dass du mit jedem Kauf von nachhaltigen Produkten immer wieder eine Veränderung bewirkst. Ja, es passiert etwas! In diesem Blogartikel erfährst du mehr.

Am Ende ist eine kleine Überraschung🤫 

 

ein kind geht zur schule


Bildung ist für uns etwas vollkommen normales, das muss es auch sein. Allen Menschen stehen die grundlegenden Rechte zu, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 festgehalten sind. Leider ist das kein Privileg von allen Kindern auf dieser Welt. Alle Marken von envica verbieten Kinderarbeit in ihren Fabriken. Das ist ein grosser Bestandteil der grossen Standards wie GOTS, Fairtrade oder Fair Wear Foundation, da die Marken bei uns nach Standards produzieren, die sogenannte Living Wages zahlen müssen. Dann können es sich die Eltern leisten und müssen ihr zehnjähriges Kind nicht mit zur Arbeit nehmen, um die Existenz der Familie gewährleisten zu können. Wenn du ein cooles Kleidungsstück bei uns kaufst, ermöglichst du, dass auf einem anderen Teil der Welt ein Kind zur Schule gehen kann.

 

Der weg aus der zwangsprostitution


Jeder will einen anderen positiven Einfluss auf die Welt haben, die Marken bei uns haben sich auf verschiedene, ganz spezielle Projekte fokussiert, wie [eyd]. Eyd steht für Empower your dressmaker, wenn du ein Lieblingsteil bei uns von [eyd] kaufst, hat es einen Einfluss auf das Leben einer Frau. Sie konnte sich durch die Arbeit als Näherin bei [eyd] aus der Zwangsprostitution befreien. Sie kann sich sogar wieder vollkommen reintegrieren, indem sie nachmittags zur Schule gehen und ihren Schulabschluss nachholen kann! So eine Transformation ist keineswegs einfach. Das Leben einer Person kann nicht sofort geändert werden. Jedoch gelangt die Person mit dieser Hilfe wieder auf einen guten Weg. [eyd] ist ein Herzensprojekt! Jede Näherin hat ihren eigenen personalisierten Stempel: Auf jedem Kleidungsstück ist ein Stempel von der jeweiligen Näherin, den man nachverfolgen kann, um zu sehen wer sein Lieblingsstück genäht hat.

 

nachhaltige materialien ohne wasserverschmutzung


Viele Textilfabriken entsorgen unbehandelte Chemikalien in Flüssen und sind für einige der am stärksten verschmutzten Flüsse der Welt verantwortlich. Es  entstehen Ablagerungen durch giftige Chemikalien. Bei envica bestehen alle Produkte aus nachhaltigen Materialien wie zum Beispiel Bio Baumwolle oder Tencel. Das bedeutet, dass ein Einkauf bei “deinem umweltfreundlichen Nachbarn”, einer Familie den Zugang zu sauberem Wasser ermöglicht. Dieses Wasser können sie dann als Trinkwasserquelle, direkte Nahrungsquelle oder Bewässerungsmöglichkeit nutzen.

 

Kein Tier sollte leiden


Auch wenn man es nicht auf dem ersten Blick sieht, enthalten viele konventionelle Kleidungsstücke tierische Bestandteile oder es leiden Tiere unter den Folgen der Textilproduktion. Viele Marken versuchen sich in diesem Punkt zu verbesseren und ein Zeichen dagegen zu setzen. Bleed Clothing hat sich dieses Ziel zu Herzen genommen. Sie stellen sicher, dass in der gesamten Produktionskette keine Tiere leiden müssen, denn ihr Slogan lautet: “we bleed for nature”. Egal, ob Du einen veganen Lebensstil lebst oder nicht. GOTS zertifiziert sind sie auch noch. 

 

trinkwasser für alle


Ein Blick auf unsere Weltkugel lässt vermuten, dass es sich bei Wasser um ein unendliches Gut handelt: Immerhin zwei Drittel unserer Erde sind mit Wasser bedeckt. Davon sind jedoch lediglich 3% Süßwasser und damit trinkbar. Hydrophil’s Produkte sind komplett wasserneutral, vegan und fair produziert. Mit einem nachhaltigen Badezimmer setzt Du dich für zahlreiche Wasserprojekte im In- und Ausland und setzt sich für den Zugang zu sauberem Trinkwasser, Sanitär- und Hygieneversorgungen ein. 10% des Gewinns geht an Viva Con Agua. Vergiss nicht, dass du zusätzlich noch bei einem Kauf trotzdem einen Baum pflanzt.

 

1 Produkt = 1 🌲

 

rucksack aus plastikflaschen


Recycling ist ein wichtiger Teil, denn unsere Ressourcen sind nicht unendlich. Die neuen Rucksäcke oder Hipbags von Aevor bestehen aus Stoffen aus 100% recycelten PET-Flaschen. Aevor ist auch “peta approved”, also ist die gesamte Produktionskette vegan, zudem sind sie auch Mitglied der Fair Wear Foundation. Sie haben sich der Herausforderung gestellt, das Plastikproblem zu lösen. Wenn Du einen Aevor Rucksack trägst, unterstützt Du, dass aus recycelten Materialien etwas sinnvolles entsteht.

Pssst 🤫Bald kommt eine Marke die sich auf die Weltmeere getraut hat, um dort das Problem anzugehen!

 

in europa produzieren


Viele Produkte werden in Europa hergestellt, wie zum Beispiel die Trinkflaschen von Equa. Durch die Produktion in Europa verkürzt sich der Transportweg. Dies hat den Vorteil, dass weniger Abgase in die Atmosphäre abgegeben werden. Das hilft unserer Umwelt und wirkt dem Klimawandel entgegen. Nichtsdestotrotz unterstützen wir z.B Kleiderproduktionen in Indien oder China. In diesen Ländern wurde jahrelang die Infrastruktur für die Textilbranche geschaffen. Es macht einen grossen Unterschied, ob die komplette Produktion direkt in Europa stattfindet oder die einzelnen Bestandteile von überall auf der Welt nach Europa geliefert und dort konfektioniert werden, damit es Made in Europe genannt werden kann! Es macht durchaus Sinn in Europa zu produzieren, und doch kommt es auf das Produkt drauf an. 

 

ein umdenken findet statt


Nachhaltigkeit ist das Trendwort unseres Jahrzehnts, meiner Meinung nach auch berechtigt! Mit diesem Wort verbindet man natürlich den Klimawandel bzw. die Klimakrise. Es ist kein Thema mehr, dem keine Glaubwürdigkeit geschenkt wird. Wenn Du versuchst den Konsum einzuschränken und mehr auf die Umwelt achtest, indem du einen Pulli, einen Nassrasierer oder Abschminkpads kaufst von einem fairen  und nachhaltigen Label, hast du einen direkten Einfluss. Denn du hast einen Schritt mehr in Richtung Nachhaltigkeit gemacht. Es geht dabei nicht um Perfektion. Versuche Tag für Tag ein Stück besser und nachhaltiger zu leben. Das kleine Bisschen wird mit der Zeit zu einer riesen Veränderung. Ausserdem kannst du mit deinen Mitmenschen über deine Fortschritte reden, das färbt sich natürlich auch auf deine Umwelt ab. Du kannst uns gerne auch Fragen bezüglich nachhaltigem Lifestyle stellen. Vergiss nicht, ich bin “dein umweltfreundlicher Nachbar” und helfe gerne. 😉 

Hast du bis hierhin gelesen? Toll, ich habe etwas für dich!

kleine überraschug

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lost your password? Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.