Trees Planted

158

Geschichte von NIKIN

Nikin – Die Bäumepflanzer


NIKIN – Schweizer Fashion- und Lifestylemarke. Ihre Vision war ein Modelabel, das eine ökologische Wirkung hat. Die Fichte hat sich in kürzester Zeit verbreitet, auf einem Treeanie, Treeshirt oder TreeHoodie. Ihr Ziel ist es nachhaltige und faire Mode herzustellen, die für alle bezahlbar ist. Nichtsdestotrotz sind sie für das Bäumepflanzen bekannt, bei ihnen gilt dasselbe wie bei uns: 1 Produkt = 1 🌲

Das 2 Mann Team – Gründungsgeschichte


Die wunderbare NIKIN-Geschichte begann 2016. Die zwei NIKIN-Gründer Robin Gnehm und Nicholas Hänny kennen sich wortwörtlich aus Kindertagen. Beide hatten als Pfadfinder schon immer eine stark Bindung zur Natur. Robin reiste damals durch die Wälder Kanadas und war begeistert von den wunderschönen Wäldern. Als er zurückkam, traf er seinen Freund Nicholas bei einem Bier im Pub „McArthurs“ in Lenzburg. Beide hatten einiges zu erzählen, Robin von seinen naturreichen Reiseerfahrungen und Nicholas von seiner eigenen kleinen Turnsack-Kollektion. Sie wollten etwas unternehmen – die Waldaufforstung wurde zu ihrer Aufgabe. So führte eines zum anderen und Robin und Nicholas beschlossen, eigene Mützen zu produzieren und für jede verkaufte Mütze einen Baum zu pflanzen. Gesagt, getan – nur wenig später verkauften die beiden die ersten NIKIN-Mützen, heute Treeanies genannt. 60 Treeanies bestellten die beiden in einem ersten Schritt. Zu ihrer grossen Überraschung waren diese nach drei Tagen komplett ausverkauft. 

NIKIN – das Familienunternehmen


NIKIN schlag wie eine Bombe ein. Die Treeanies gingen weg wie nichts. Schnell war ihnen klar, dass sie sich nicht mehr nur zu zweit um NIKIN kümmern konnten. Trotz ihrer eigentlichen Tätigkeiten schoben sie teilweise Nachtschichten bis 3 Uhr in der Früh. Robin hat seine Familie dazu geholt. Die Familie Gnehm unterstütze NIKIN, wo sie nur konnte. Robins Eltern nähten die Labels auf die Treeanies. Auch Robins beide Brüder Jeffrey und Lester halfen im jungen Unternehmen mit. Lester, eigentlich 100% angestellt als Gärtner, übernahm die Logistik und verschickte nach Feierabend die NIKIN-Pakete. Jeffrey übernahm die Kommunikation von NIKIN und tut dies auch bis heute noch. Schnell war klar, dass sie ein Lager brauchen würden. Deshalb zog NIKIN in ein Lagerhaus in Seengen, in welchem davor ein kleiner Gemüseladen war.

Das schnell wachsende Freundschaftsprojekt


Nach Feierabend verpackten die NIKIN-Mitarbeitenden die Produkte und brachten sie persönlich auf die Seenger Post. Die Nachfrage nach NIKIN-Produkten stieg weiterhin rasant an. Rasch blockierte NIKIN die Seenger Post jeden Abend eine halbe Stunde. Es dauerte seine Zeit, bis alle Pakete aufgegeben waren. Der nächste grosse Meilenstein war, als NIKIN sich am 1. Januar 2018 als GmbH eingetragen hat. Zudem wachste das Team weiter. Nicholas Frau Carla Hänny übernahm alle finanziellen Angelegenheiten und der erste Mitarbeitende Jonas wurde eingestellt. Er übernahm die komplette Logistik – und arbeitet auch heute noch dort.

Als alles super lief und sie konnten jeden Tag das machen, was ihnen Herz am Herzen liegt – Waldaufforstung. Sie beschlossen kurzerhand das Logo zu wechseln. Robin brachte einige selber designte Logos mit. Die beiden einigten sich auf die besten paar und sendeten diese an all ihre Freunde per Whatsapp und fragten nach ihrer Meinung. Alle Logos hatten einen ähnlichen Stil. Um ein wenig Abwechslung reinzubringen, schickten sie auch eines mit, das völlig anders war und eigentlich gar nicht zur Auswahl stand. Ausgerechnet das völlig andere Logo war der haushohe Sieger der Abstimmung und ist heute das offizielle NIKIN-Logo und damit auf jedem Produkt zu finden.

 

 

Mittlerweile ist NIKIN ins Wisa-Gloria-Areal mit einem grossen Lager in Lenzburg eingezogen. Ihr Höhepunkt war jedoch der “Green Friday” 2018. Die Logistik verpackt pro Tag so viele Pakete wie noch nie. Der Fahrer der Post, der die Pakete holt, muss die Pakete sogar auf dem Beifahrersitz stapeln. In der Weihnachtszeit, vor dem Fest der Liebe, möchten immer mehr Leute etwas Gutes für die Familie und die Umwelt tun. Aus diesem Grund mussten sie extra Leute einstellen, die die Baumzertifikate von Hand beschriftet haben, weil so viel bei NIKIN eingekauft wurde.

NIKIN die grosse Lifestyle Marke


NIKIN ist heute in der ganzen Schweiz bekannt und in ganz Europa, wie zum Beispiel in Deutschland, Belgien und Österreich, verteilt. Die zwei Freunde Robin und Nicholas haben sehr viel auf die Beine gestellt und die Welt mit mehr Wald versehen. Sie haben das Unglaubliche geschafft und eine halbe MILLION Bäume auf der Welt mit OneTreePlanted und BOS Schweiz gepflanzt! “

Am Anfang war NIKIN noch die Marke der jungen, jedoch hat sich das verändert. Die Marke kommt immer wie mehr auch bei der älteren Zielgruppe gut an. Mittlerweile hat NIKIN 28 Mitarbeiter und verschickt täglich tolle Päckchen. 

Ab heute können wir auch ein Teil von diesem tollen Projekt sein und verschicken mit mindestens genau so viel Liebe die Päckchen zu dir nachhause.

 

Bevor man seinen Bedürfnissen denn Vorrang lässt, sollte man zuerst an andere & die Umwelt denken.

envica
Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest

Ähnliche Beiträge

Avatar Mobile
Main Menu x
X